Ein Lob den anonymen Künstlern!

Warum ich mich mit Kornkreisen beschäftige

 

Nun, großformatige Kunstwerke haben auf viele Menschen eine starke Wirkung. Man denke an die "Verpackung des Reichstags", aber auch an die Dome und Kathedralen der Vergangenheit. Tatsächlich muss ich beim Anblick der Ornamente in der Landschaft an Kirchenfenster denken. Sie machen mich andächtig.

 

Es gefällt mir auch, nicht genau zu wissen wer sie gemacht hat - und warum. Leider scheint aber gerade dies manche Menschen zu verärgern. Das merke ich an den abweisenden Gesichtern, den abwinkenden Gesten allzu "vernünftiger" Gesprächspartner. Diesem "Wozu soll das gut sein?"

 

Wozu ist Kunst gut? Wozu ist Freiheit gut? Glaube, Liebe Zuversicht? Sollte das "zerstörte" Getreide nicht besser den Hungernden der Welt zugute kommen? (Gute Frage, aber wahrscheinlich würde überschüssiges Erntegut eher zu Treibstoff verarbeitet, als es je einen einzigen Unterernährten erreichen würde.)

 

Wozu ist nachdenken gut?